Fußball ist ein Spiel der Freiheit, der Visionen und Gefühle. Fußball macht mich glücklich. Wenn ich auf ein Fußballfeld komme und dort liegt ein Ball, dann will ich mit ihm spielen. Das Stadion ist ein Ort der Kreativität.

– Cesar Luis Menotti –

Warum Fan-O-Meter?

Was Fans wollen – ist das allgemein überhaupt bekannt?

Wir wünschen uns…

  • Fans, die in Fanklubs organisiert sind und auch Interaktion zu anderen Fans und Fanklubs suchen 
  • Fans aller Bevölkerungs- und Altersschichten, die aus der Distanz mitjubeln, mitfiebern und mitleiden 
  • Verbände, die offen und unvoreingenommen an einem ehrlichen Dialog mit Fussball-Fans interessiert sind 
  • Vereine aller Spiel- und Mannschaften aller Altersklassen

Wie funktioniert Fan-O-Meter? 
Deine Meinung ist uns wichtig! Mach mit bei unseren regelmäßigen Umfragen, deren Ergebnisse wir mit Entscheidungsträgern aus der gesamten Branche teilen, darunter Sponsoren, Verbände, Teams und Medien. 
Hier geht es zu unserer aktuellen Umfrage: Fan-O-Meter-Umfrage

Melde Dich in unserem Forum an und diskutiere mit Gleichgesinnten über unser Lieblingsthema. Zum Forum kommst Du hier: Fan-O-Meter-Forum

Wir versichern Dir dass, dass Deine Privatsphäre an erster Stelle steht, und keine persönlichen Daten an Dritte weitergegeben werden. Fairplay


43.429

Fans pilgerten im Schnitt 2017/18 in die Stadien.

Die 153 Spiele der Hinrunde besuchten insgesamt 6.644.612 Zuschauer (2016/17: 6.161.399). Keine Liga in Europa hat solch einen Zulauf. Und von allen Profiligen ist nur die NFL, die amerikanische Football-Liga, besser besucht.

[Quelle: ARD Sportschau]

42%

der Frauen sind Fussballfans…

…und viele bekennen sich auch zu einem Verein. Mit 63,6% führt die Postleitzahlen-Region 4 mit den Bundesligisten Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und Schalke 04.

[Quelle: statista]

51%

denken über eine Abkehr vom Profifussball nach.

Mehr als die Hälfte aller befragten Fußball-
fans (51,4%) geben an, sich früher oder später
vom Profifußball abzuwenden, sollte sich die
Fußballkommerzialisierung weiterhin so entwickeln. Nur 28 Prozent würden dem Profifußball weiterhin treu bleiben.

[Quelle: Studie FC PlayFair mit Institut für Sportmarketing/kicker Sportmagazin]


Die Initiatoren


Holger

„Mich beunruhigt die aktuelle Entwicklung zwischen Fans, Vereinen und Verbänden. Ein respektvoller und ehrlicher Umgang aller Beteiligten wäre wünschenswert. Ohne Dialog wird sich die Situation verschärfen. Der verbindende Charakter des Fussballs darf sich nicht weiter verschlechtern“

Andreas

„Alles, was ich über Moral und Verpflichtung weiß, verdanke ich dem Fussball“, sagte Literaturnobelpreis-Träger Albert Camus. Der Fussball, das Stadion und das Umfeld haben einen großen Anteil im Leben Vieler. Doch derzeit scheinen Fragen und Anregungen von Anhängern eher unerwünscht zu sein. Aber: Ohne Fans ist nichts los!“

Michael

„Der Fussball und seine Fans: Die kreative Unterstützung ist ihre Mission – mehr wohl nicht. Fans haben derzeit keinen oder nur wenig Einfluss auf die Ware Fußball. Wir müssen reden – emotional, fair und respektvoll – ohne beißende Kritik oder Schuldzuweisungen und ergebnissoffen. Das macht die Seele des Fußballs aus. Er ist für alle da!“

Thomas

„Ist das noch mein Fußball?“ Immer mehr Krawalle, Kommerzialisierung, Zersplitterung der Spieltage, immer weniger Respekt, Zusammenhalt (alternativ Toleranz) und Freundschaft. Im Stadion sind alle gleich, doch das Engagement vieler Fans wird von Vereinen und Verbänden nicht akzeptiert. Fan-O-Meter ist eine starke Initiative, um ins Gespräch zu kommen und gegenseitiges Vertrauen wieder aufzubauen.“